top of page

Teste jetzt Dein Hundewissen!
Schau schlau, was Du jetzt schon alles über Hunde weißt- oder auch nicht.

Christmas dog.png

Welches Quiz willst du machen?

Hundeführerschein

Vorbereitung für den Hundeführerschein

Schaue dir jetzt das Lernvideo an und mache danach das Quiz!

Bist du bereit
für den Hunde-Führerschein?

Mache jetzt den Test und bereite dich auf den Hunde-Führerschein vor.
 

Design ohne Titel.png
Erziehung
green.png

Erziehung und Lernverhalten

Was Du in Hundeforen, TV-Sendungen und Sozialen Medien
alles erfährst hilft dir ganz sicher.
Aber ganz sicher nicht so spielerisch und nachhaltig wie bei uns.
Hier kannst du Erziehung und Alltagsthemen leicht und locker kennenlernen.
Deine Hundies werden Dich lieben.

Häufige Fragen sind:

  • Was ist besser? Ein Halsband oder ein Geschirr?

  • Wie oft, womit und wie lange muss ich meinen Hund beschäftigen, damit er glücklich und zufrieden ist? 

  • Mein Hund zieht an der Leine, was kann ich dagegen tun?

  • Wann ist mein Welpe endlich stubenrein?

Wir befassen uns im Themenumfeld Erziehung und Lernverhalten spielerisch mit den Grundlagen des Lernverhaltens.

Teste dein Wissen:
3 Fragen warten auf dich!
Design ohne Titel.png
Hundetypen
orange.png

Hundetypen und Rassen

Welcher Hund vielleicht zu Dir passt, erfährst Du
spielerisch in diesem Kapitel. 
Wow. Wau.
Jeder Hund ist anders.

Häufige Fragen sind:

  • Es gibt große und kleine Hunde, solche mit kurzem oder langem Fell, glatt, gelockt, in braun, schwarz, grau und weiß, getupft, mit Steh- oder Schlappohren.

  • Viele Menschen sind der Ansicht, dass alle Hunde mehr oder weniger gleich sind und nur die Erziehung ausschlaggebend ist, wie sich ein Hund verhält und ob er sich „ordentlich“ benimmt.

  • Nicht jeder von uns passt zu jedem Hundetyp. Und nicht jeder Hund ist für jede Rolle geeignet. Hier liegt sehr viel in den Genen der Hunde, die im Laufe der Domestikation immer spezieller gezüchtet wurden.

  • Doch nicht nur die Gene beeinflussen das Verhalten und den Charakter eines Hundes.

  • Eine wichtige Rolle spielen zum Beispiel die Erlebnisse im Welpenalter.

Willst Du mehr wissen, dann bist Du hier richtig.

Teste dein Wissen:
3 Fragen warten auf dich!
Design ohne Titel.png
Hunde-Alltag
blue.png

Haltung und Alltag

Von Kurt Tucholsky stammt das Zitat:

„Der eigene Hund macht keinen Lärm,
er bellt nur.“ 

Und schon sind wir mittendrin in einem rechtlichen Thema, mit dem Du als Hundehalter zwangsläufig konfrontiert wirst. Damit das Zusammenleben von Menschen und Hunden problemlos verläuft, solltest Du die Bedürfnisse Deines Hundes berücksichtigen - aber auch Gesetze, Regeln und Rechtliches gilt es zu beachten:

  • Darf dich der Nachbar anzeigen, weil dein Hund ab und zu in der Wohnung bellt?

  • Wo darf dein Hund ohne Leine laufen?

  • Auch der Tierschutz spielt beim Thema Recht eine große Rolle:

  • Ist ein Stachelhalsband eigentlich verboten?

Hier lernst Du spielerisch alles rund um Recht und Sicherheit, Versicherung, Hundehaltung und Alltag.

Teste dein Wissen:
3 Fragen warten auf dich!
Design ohne Titel.png
Gesundheit
Familie Haltung Background.png

Gesundheit und Ernährung

Hunde sind in vielen Bereichen anders als Menschen. Das betrifft nicht nur das Verhalten, sondern auch den Körper und den Organismus. Wenn Du dich neben Hundesprache, Erziehung auch mit den Themen rund um Gesundheit und Ernährung deines Hundes auskennst, kannst Du ihn besser verstehen und auf seine Bedürfnisse individuell eingehen.

Kleiner Hund Grafik.png

Häufige Fragen sind:

  • Wie entferne ich am besten eine Zecke? Und, welche Krankheiten können von diesen kleinen Blutsaugern übertragen werden?

  • Wo überprüft man eigentlich den Puls?

  • Und woran merke ich, dass mein Hund Schmerzen hat?

Hier erfährst Du spielerisch Tipps, wie Du mit dem Wissen über Ernährung, Pflege und Sinnesleistungen deines Hundes Gutes für ihn tun kannst. 

Teste dein Wissen:
2 Fragen warten auf dich!
Design ohne Titel.png
Körpersprache
Kommunikation Background.png

Kommunikation
und Körpersprache

Louis Armstrong drückte es einmal sehr treffend aus:

„Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.“
Beagle Grafik

„Oh, der Hund wedelt mit dem Schwanz! Der freut sich!“. Das sagen fast alle, aber stimmt das wirklich? Um es vorweg zu nehmen: Nein, das stimmt so nicht. Die Hundesprache ist viel komplexer als Du denkst:

  • Um die Gemütslage eines Hundes verstehen zu können, musst Du seine gesamte Körpersprache beachten.

  • Ein Hund kommuniziert eher über Körpersprache und weniger über „Laut“ geben.

Ohne Kommunikation funktioniert ein Zusammenleben weder im Hundeleben noch in der menschlichen Gesellschaft. Ein Hund verfügt über sehr viele Kommunikations­möglichkeiten. Welche das sind, was sie bedeuten und wie er sie einsetzt, erfährst Du hier.

Schon Otto von Bismarck sagte:

„Ich habe große Achtung vor der Menschen­kenntnis meines Hundes. Er ist schneller und gründlicher als ich.”

Teste dein Wissen:
3 Fragen warten auf dich!
Design ohne Titel.png
bottom of page