top of page

Gemeinsam sicher durch den Winter

Tipps für glückliche Fellnasen im Schnee



Der Winter bringt nicht nur frostige Temperaturen, sondern auch zauberhafte Schneelandschaften, die zu ausgiebigen Spaziergängen mit unseren pelzigen Begleitern einladen. Damit euer gemeinsames Winterabenteuer sicher und fröhlich wird, kannst du hier einige umfassende Tipps zur Hundesicherheit im Winter lesen.


Hund und Schnee: Tipps für sichere und glückliche Wintererlebnisse


1. Pfotenpflege:

Schnee und Eis können die empfindlichen Pfoten deines Fellfreundes reizen. Verwende bei Bedarf Pfotenbalsam, um Risse zu vermeiden. Nach jedem Spaziergang solltest du die Pfoten deines Hundes auf Salzrückstände oder Eisklumpen überprüfen und sie bei Bedarf abwaschen. Beispielsweise könntest du Paw Wax aus dem Zoogeschäft ausprobieren. Dies schützt die Pfoten deines Hundes vor Kälte und Salz.


2. Richtiges Spielzeug im Schnee:

Nicht alle Vierbeiner sind gleichermaßen begeistert von Schnee. Einige lieben es zu toben, während andere es vorziehen, trocken zu bleiben. Finde heraus, welche Art von Winteraktivitäten dein flauschiger Kumpel bevorzugt und stelle sicher, dass sein Spielzeug winterfest ist.


3. Kurze Spaziergänge bei extremen Temperaturen:

Bei besonders kaltem Wetter sollten die Spaziergänge kürzer sein. Hunde können genauso wie Menschen an Erfrierungen leiden. Achte darauf, dass dein Vierbeiner warm und in Bewegung bleibt. Mach keine langen Spaziergänge, wenn die Temperaturen extrem niedrig sind. Stattdessen könntest du zum Beispiel kurze, aber dafür intensivere Spiele im Garten machen, um die Aktivität aufrechtzuerhalten.


Gefahren im Winter erkennen und meiden:


1. Eisflächen vermeiden:

Achte darauf, dass dein Hund nicht auf gefrorenen Gewässern läuft. Diese Eisflächen können brüchig sein und ein Sicherheitsrisiko darstellen. Wähle lieber Spazierwege fern von Teichen und Seen, um das Risiko von Eisunfällen zu minimieren.


2. Gefahr durch Streusalz:

Streusalz auf Gehwegen kann die Pfoten deines Hundes reizen und ist bei Verschlucken gesundheitsschädlich. Deshalb solltest du stark gesalzene Bereiche meiden oder die Pfoten deines Hundes nach dem Spaziergang gründlich abspülen. Auch könntest du nach hundesicheren Alternativen für gestreute Wege Ausschau halten und bei Bedarf deinen pelzigen Liebling Pfotenschuhe tragen lassen.


3. Schnee fressen:

Viele Hunde lieben es, Schnee zu fressen, aber es kann zu Magenproblemen führen. Achte darauf, dass dein Vierbeiner nicht zu viel davon verschluckt. Bringe ihm bei, auf dein Kommando zu warten, bevor er Schnee frisst, um die Menge zu kontrollieren.


Hundemäntelchen im Winter: Warum sie wichtig und nötig sind


1. Schutz vor Kälte und Nässe:

Hunde, insbesondere kleinere Rassen oder kurzhaarige Hunde, können bei niedrigen Temperaturen frieren. Ein Hundemantel bietet zusätzlichen Schutz vor Kälte und hält deinen Liebling warm und trocken. Insbesondere ein wasserdichter und isolierter Mantel eignet sich perfekt für Spaziergänge im Schnee.


2. Gesundheitliche Aspekte:

Ältere Hunde oder solche mit gesundheitlichen Problemen können empfindlicher gegenüber Kälte sein. Ein Hundemantel hilft, ihren Körper auf angenehme Temperaturen zu halten und unterstützt ihre Gesundheit. Auch könntest du bei älteren Hunden überlegen, eine beheizte Hundedecke für den Ruheplatz zu nutzen, um es ihm extra kuschelig und bequem zu machen.


3. Wichtiger Schutz für Welpen:

Welpen haben oft noch nicht das volle Winterfell entwickelt. Ein Hundemantel ist besonders wichtig, um sie vor den winterlichen Bedingungen zu schützen und ihre Entwicklung nicht zu gefährden. Wähle am besten einen leicht verstellbaren Mantel, damit er mit dem Wachstum deines Welpen Schritt halten kann.


4. Fazit

Denke daran, dass nicht jeder Hund einen Mantel benötigt. Langhaarige Rassen und solche mit viel Unterwolle haben oft einen natürlichen Schutz gegen Kälte. Bevor du deinem Hund ein Mäntelchen anziehst, achte darauf, wie er auf die Witterungsbedingungen reagiert. Hoffentlich können dir diese Tipps helfen, den Winter mit deinem treuen Begleiter in vollen Zügen zu genießen. Gemeinsam könnt ihr sicher und glücklich durch die kalte Jahreszeit stapfen.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page